Unser neues Kompostwerk

   
   

Von Mai 2013 bis Januar 2014 wurde das Kompostwerk bei laufendem Betrieb umgebaut.

Dabei musste die alte Rottehalle der neuen Halle, die Annahme und Rottetunnel unter einem Dach vereint, weichen.

 
           
 

 

 

Diese neue Halle beherbergt die neue Verottungsanlage. Die alten, von der Technik befreiten Hallen dienen nun als Lager für Rohstoffe und Produkte.

Rund 50 000 t Bioabfälle, die in den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein jährlich in den Biotonnen gesammelt werden, werden hier zu hochwertigem Kompost verarbeitet.

   
         
 

 

Nach dem Vorsortieren des Biomülls wird dieser nun mit Radladern in neun riesige, geschlossene Rotte-Tunnel gebracht. Dort wird der Verrottungsprozess mit gezielter Frischluft- und Wasserzugabe gesteuert.

 

Nach dem Rotteprozess wird das Material mit der neuen Maschinentechnik abgesiebt, wodurch mehr als 25 000 t gütegesicherter Kompost für Dünge- und Bodenverbesserungsaufgaben, sowie eine holzige Fraktion zur energetischen Verwertung erzeugt werden.

 
         
   

Natürlich wurde die Einweihung des neuen Kompostwerkes gebührend gefeiert. Weitere Informationen dazu finden Sie unter der Rubrik Pressemitteilungen.

 

 

 

 

 

   
         
 

 

   
       
 

 

   
       

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK